Frühling: Zeit zum Entschlacken und Entgiften

Der Winter ist die Zeit der Ruhe und der Musse.

 

Einerseits ist das für die Seele Balsam und neue Projekte können unter dem Kältemantel der Natur heranreifen und "gären", andererseits fehlt oft die körperliche Bewegung, die gutes Durchatmen (Entsäuerung) und Entgiftung auf körperlicher Ebene unterstützt.

 

Der nahende Frühling ist eine gute Zeit, mit Bitterstoffen der Phytotherapie und mit spagyrischen Essenzen die körperliche Entgiftung zu mobilisieren. Gleichzeitig können mit Lymphdrainage oder auch mit Fussreflexzonenmassage diese Prozesse unterstützt werden.

Irisdiagnose

Mit der Irisdiagnose kann die individuelle gesundheitliche Konstitution jeder Person eruiert werden. Mithilfe der Irisdiagnostik kann festgestellt werden, auf welche Weise Ihr Körper am besten entsäuert und entgiftet. 

 

Vortrag von Yvonne Peter an der Paramed Baar, Haldenstrasse 1:      am 30.4.2019   18.30 - 21.30 Uhr

Vortrag von Yvonne Peter an der SAKE Bern, Scheibenstrasse 20:           am 16.5.2019   18.30 - 21.30 Uhr

 

Organsprache und Laborwerte in der Komplementärmedizin: Lunge, Leber, Niere, Herz

Viele Fakten über Anatomie und Pathologien der einzelnen Organe werden in den Medien veröffentlicht. Leider wird wenig über das "Wesen" oder die "Bedeutung der Organaufgaben" erklärt.

Dabei hat jeder Organ und somit auch die Laborwerte, mit denen die Funktionstüchtigkeit der Organe gemessen werden kann, ganz spezifische Aussagekraft und Bedeutung. Stimmt die Energetik und Physiologie der Organe, funktioniert ein Organsystem und der Mensch fühlt sich gesund und vital.

 

 

Vortrag von Yvonne Peter an der Paramed Baar, Haldenstrasse 1:     am 5.11..2019   18.30 - 21.30 Uhr

Vortrag von Yvonne Peter an der SAKE Bern, Scheibenstrasse 20:          am 14.11.2019   18.30 - 21.30 Uhr

 

Der Mensch mit seinen 4 Wesensgliedern

Aus der anthroposophischen Sichtweise heraus wird der Mensch als Ganzes mit seinen vier Wesensgliedern betrachtet: Physis, Ätherkörper, Astralkörper und Ich-Organsisation. Daher macht es Sinn, dass wenn eines der Wesensglieder Unterstützung in Form einer Therapie benötigt, diese dort gezielt zu geben.

In diesem Vortrag wird eine Übersicht gegeben, warum bei spezifischen Erkrankungen die eine Therapieform erfolgreicher eingesetzt werden kann als eine andere. Nicht, dass die Methoden an sich nicht effizient wären. Sinnvoll ist es, genau hinzuschauen, in welcher Kombination welche Therapiearten am hilfreichsten für die Beschwerden des Menschen eingesetzt werden.

 

puraVida Knonau, 079 103 81 59

Gemeinschaftspraxis am Marktplatz, Büren an der Aare, 032 353 11 06

Naturheilpraxis puraVida      Yvonne Peter      Unterdorfstrasse 21        8934 Knonau        079 103 81 59